Die portugiesische Regierung ist eine der drei Staatsgewalten im portugiesischen Staat neben dem portugiesischen Parlament, der Justiz und dem portugiesischen Staatspräsidenten. Sie leitet die portugiesische Politik, führt die vom portugiesischen Parlament (der Assembleia da República) verabschiedeten Gesetze aus und ist oberstes Organ der staatlichen Verwaltung. 

Nach den Wahlen am 30. Januar 2022 setzt sich das neue portugiesische Parlament wie folgt zusammen:

Infos zu den Parteien:
Partido Socialista (PS) 117 Sitze

Partido Social-Democrata (PSD) 71 Sitze

Chega! (CH) 12 Sitze

Initiava Liberal (IL) 8 Sitze

Bloco de Esquerda (BE) 5 Sitze

Coligação Democrática Unitária (PCP/PEV - Partido Comunista Português und Partido Ecologista "Os Verdes") 6 Sitze

PAN - Pessoas-Animais-Natureza 1 Sitz

Livre (L) 1 Sitz 

Coligação PPD/PSD.CDS-PP aus Partido Social-Democrata (PPD/PSD) und Centro Democrático Social (CDS) 3 Sitze

Aliança Democrática aus Partido Social-Democrata (PPD/PSD), Centro Democrático Social (CDS) und Partido Popular Monárquico (PPM) 2 Sitze

Mit der Bildung einer neuen Regierung wurde der amtierende Premier António Costa (PS) beauftragt, der seit 2015 eine Minderheitsregierung in parlamentarischer Zusammenarbeit mit BE, CDU und PAN geführt hatte. Mehr Infos zur neuen Regierung unten.  

Die Regierung seit 23 März 2022

Der Ministerpräsident heißt António Costa (PS - Partido Socialista).

Seit Ende März 2022 gibt es in der XXIII. Regierung Portugals nach 1974 siebzehn Ministerien sowie den "offiziellen" Posten des Vize-Premiers:

Primeiro-Ministro - António Luís Santos da Costa;
Ministro dos Negócios Estrangeiros - João Titterington Gomes Cravinho
Ministra da Presidência - Mariana Vieira da Silva;
Ministro de Estado e das Finanças - Fernando de Medina Maciel Almeida Correia 
Ministra Adjunta e dos Assuntos Parlamentares - Ana Cartarina Veiga dos Santos Mendonça Mendes
Ministra da Defesa Nacional - Maria Helena Chaves Carreiras
Ministro da Administração Interna - José Luís Pereira Carneiro 
Ministra da Justiça - Catarina Teresa Rola Sarmento e Castro 
Ministro da Economia e do Mar - António José da Costa Silva
Ministra da Cultura - Pedro Adão e Silva Pereira
Ministra da Ciência, Tecnologia e Ensino Superior - Elvira Maria Correia Fortunato
Ministro da Educação - João Miguel Marques da Costa
Ministra do Trabalho, Solidariedade e Segurança Social - Ana Mendes Godinho;
Ministra da Saúde - Manuel Francisco Pizarro de Sampaio e Castro (seit 10. September 2022)
Ministro do Ambiente e da Ação Climática - José Duarte Piteira Rica Silvestre Cordeiro
Ministro das Infraestruturas e da Habitação - Pedro Nuno de Oliveira Santos 
Ministra da Coesão Territorial - Ana Maria Pereira Abrunhosa Trigueiros de Aragão
Ministra da Agricultura e da Alimentação - Maria do Céu de Oliveira Antunes

Unsere Buchempfehlung

 

Kann denn Fado fade sein

Das "Portugalbuch", das lange vergriffen war, ist nun wieder neu aufgelegt: erweitert, ergänzt, aktualisiert.