Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Subregião: Baixo Alentejo

Baixo Alentejo

Die Bezeichnung "Baixo" (portugiesisch "unten") deutet schon an, wo diese Subregion liegt – nämlich im "unteren" Alentejo – direkt über der südlichsten Region des Landes, der Algarve. Die Subregião Baixo Alentejo besteht aus 13 Concelhos. Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen – jeweils mit den Adressen der Stadtverwaltung und wenn vorhanden – der Touristenbüros und entsprechenden Links.

 

Aljustrel

War schon im Altertum für seine Kupferminen bekannt.

Câmara Municipal de Aljustrel
Av. 1º Maio
7600-010 Aljustrel
Tel. +351 284 601 010

Sehenswürdigkeiten:

 

Almodôvar

Bereits im Jahre 1285 hat die kleine Gemeinde das Stadtrecht verliehen bekommen. Sehenswert sind die gotisch-manuelinische Pfarrkirche und das Franziskanerkloster aus dem 17. Jahrhundert.

Câmara Municipal de Almodôvar
Rua Serpa Pinto
7700-081 Almodôvar

Tourismusbüro:

Rua da Malpica, 2
7700-081Almodôvar
Tel. +351 286 660 609

Sehenswürdigkeiten:

 

Alvito

hat ein Festungsschloss aus dem 15. Jahrhundert. Der ehemalige Sitz der Marquêses de Alvito ist heute eine Pousada – also ein luxuriöses Hotel.

Município de Alvito
Largo do Relógio, n.º 1
7920-022 Alvito

Tourismusbüro:

Largo do Relógio
7920-022 Alvito
Tel. +351 284 485 440

Sehenswürdigkeiten:

 

Barrancos

liegt direkt an der spanischen Grenze – und die Bewohner dieses Ortes sprechen einen fast unverständlichen Dialekt, nämlich eine Mischung aus beiden Sprachen. Kulinarische Spezialität ist der Schinken "pata negra", von schwarzen Schweinen, einer speziellen Rasse im Alentejo.

Câmara Municipal de Barrancos
Praça do Município, 2
7230-030 Barrancos

Tourismusbüro:

Rua 1º de Dezembro
7230-042 Barrancos
Tel. +351 285 950 641

 

Beja

ist die "Hauptstadt" des Baixo Alentejo – historisch bedeutend, denn Julius Caesar hat den Ort nach der Eroberung Lusitaniens gegründet – als "Pax Iulia". Das römische Forum ist verschwunden, und die Mauren gaben der Stadt im Jahr 711 ihren heutigen Namen. Sehenswert sind der Bergfried und die Reste einer römischen Villa, die etwa zehn Kilometer südwestlich von Beja, in Pisões zu besichtigen sind. Der Flughafen Beja war lange Stützpunkt auch der deutschen Luftwaffe. Es gibt hier die Pousada da Beja – São Francisco.

Câmara Municipal de Beja
Praça da Republica
7800-427 Beja

Sehenswürdigkeiten:

Castro Verde

Übersetzt heißt das so viel wie "grünes Kastell". Die Gemeinde hat seit 1510 das Stadtrecht. Sehenswert ist die Kirche Nossa Senhora da Condeição, die innen komplett mit Azulejos verkleidet ist – dargestellt sind Szenen aus der Schlacht von Ourique, in der Dom Afonso Henriques die Mauren besiegte.

Câmara Municipal de Castro Verde
Praça do Municipio
7780-217 Castro Verde

Tourismusbüro:

Praça da Liberdade
7780-134 Castro Verde
Tel. +351 286 328 148

Sehenswürdigkeiten:

 

Cuba

Câmara Municipal de Cuba
Rua Serpa Pinto, 84
7940-172 Cuba

Sehenswürdigkeiten:

 

Ferreira do Alentejo

Die kleine Gemeinde erhielt 1516 das Stadtrecht. Sehenswert: die Pfarrkirche aus dem 16. Jahrhundert.

Câmara Municipal de Ferreira do Alentejo
Praça Comendador Infante Passanha, 5
7900-571 Ferreira do Alentejo

Tourismusbüro:

Posto de Turismo de Ferreira do Alentejo
Av. Gago Coutinho e Sacadura Cabral
7900-551 Ferreira do Alentejo
 www.cm-ferreira-alentejo.pt
Tel. +351 284 739 620

Mértola

ist eine so genannte "Vila museu" – also eine Stadt mit Museumscharakter. Gegründet wurde die Siedlung wohl von den Phöniziern, auch Römer und Mauren hatten sich hier niedergelassen.

Câmara Municipal de Mértola
Praça Luís de Camões
7750-329 Mértola

Sehenswürdigkeiten:

 

Moura

bedeutet aus dem Portugiesischen übersetzt "die Maurin". Die Namenslegende erzählt, dass sich einst eine maurische Prinzessin über den Bergfried in den Tod gestürzt hat, als sie vom Tode ihres Liebsten erfuhr. Sehenswert ist das so genannten "maurische Viertel" mit engen und malerischen Gassen.

Câmara Municipal de Moura
Praça Sacadura Cabral
7860-207 Moura

Sehenswürdigkeiten:

 

Ourique

ist der Ort, an dem Dom Afonso Henriques im Jahre 1139 die Mauren besiegte – und damit das Königreich Portugal begründete. Ob die Schlacht wirklich hier stattgefunden hat, bezweifeln die Historiker zwar. Aber die Einwohner des kleinen Alentejo-Dorfes geben als Schauplatz den "Campo de Ourique" zwischen Ourique und Castro Verde an.

Câmara Municipal de Ourique
Avenida 25 de Abril
7670-281 Ourique

Tourismusbüro:

Tel. +351 286 510 03- 237

Sehenswürdigkeiten:

 

Serpa

war bis 1166 im Besitz der Mauren. Heute noch ist ein arabisches Wasserrad neben der "Porta de Beja" zu sehen, dem eindrucksvollen Stadttor in Richtung Beja. Das Stadtrecht erhielt die Gemeinde durch Dom Manuel I im Jahr 1512. Heute ist Serpa bekannt für einen ausgezeichneten Schafskäse.

Câmara Municipal de Serpa
Praça da República
7830-389 Serpa

Tourismusbüro:

Largo D. Jorge de Melo, 2/3
7830-382 Serpa
Tel. +351 284 544 727

Sehenswürdigkeiten:

 

Vidigueira

war das Zentrum der Weinproduktion im Alentejo. Der Entdecker Vasco da Gamas war Graf von Vidigueira. Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde der Ort 1255. Sehenswert: die Römersiedlung São Cucufate etwa vier Kilometer entfernt.

Câmara Municipal de Vidigueira
Praça da República
7960-225 Vidigueira

Sehenswürdigkeiten:

Dolmen und Mehire

Leave comment

All fields have * are required

Captcha
Linkpartner:

Kalender

Letzten Monat November 2017 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30

Aktuell sind 479 Gäste und keine Mitglieder online