Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Região Norte - Region Norden

In der Região Norte gibt es acht Unterregionen und 83 Landkreise.

 

  • Subregião Terras de Trás-os-Montes (mit den Landkreisen Alfândega da Fé, Bragança, Macendo de Cavaleiros, Miranda do Douro, Mirandela, Mogadouro, Vila Flor, Vimioso und Vinhais)
  • Subregião: Ave (mit den Landkreisen Cabeceiras de Basto, Fafe, Guimarães, Mondim de Basto, Póvoa de Lanhoso, Vieira do Minho, Vila Nova de Famalicão und Vizela)
  • Subregião: Cávado (mit den Landkreisen Amares, Barcelos, Braga, Esposende, Terras de Bouro und Vila Verde)
  • Subregião: Douro (mit den Landkreisen Alijó, Armamar, Carrazeda de Ansiães, Freixo de Espada à Cinta, Lamego, Mesão Frio, Moimenta da Beira, Murça, Penedono, Peso da Régua, Sabrosa, Santa Marta de Penaguião, São João da Pesqueira, Sernancelhe, Tabuaço, Tarouca, Torre de Moncorvo, Vila Nova de Foz Côa und Vila Real)
  • Subregião: Alto Tâmega (mit den Landkreisen Boticas, Chaves, Montalegre, Ribeira de Pena, Valpaços und Vila Pouca de Aguiar)
  • Subregião: Área Metropolitana do Porto (mit den Landkreisen Arouca, Espinho, Gondomar, Maia, Matosinhos, Porto, Póvoa de Varzim, Santa Maria da Feira, Santo Tirso, São João da Madeira, Trofa, Vale de Cambra, Valongo, Vila do Conde und Vila Nova de Gaia)
  • Subregião: Alto Minho (mit den Landkreisen Arcos de Valdevez, Caminha, Melgaço, Monção, Paredes de Coura, Ponte da Barca, Ponte de Lima, Valença, Viana do Castelo und Vila Nova de Cerveira)
  • Subregião: Tâmega e Sousa (mit den Landkreisen Amarante, Baião, Castelo de Paiva, Celorico de Basto, Cinfães, Felgueiras, Lousada, Marco de Canaveses, Paços de Ferreira, Penafiel und Resende)

 

Subregião Terras de Trás-os-Montes

Subregião Terras de Trás-os-Montes (mit den Landkreisen Alfândega da Fé, Bragança, Macendo de Cavaleiros, Miranda do Douro, Mirandela, Mogadouro, Vila Flor, Vimioso und Vinhais)

1. Terras de Trás-os-Montes

wird in Portugal nur "abgekürzt": Jeder sagt "Trás-os-Montes". Das klingt übersetzt ein bisschen herablassend, denn es bedeutet übersetzt: "hinter den Bergen". Hinterwäldlerisch aber ist diese Subregion ganz und gar nicht: Die "Hauptstadt" der Region ist Bragança (gleichzeitig einer der 18 Distrikte Portugals), die zweite große Stadt (und ebenfalls einer der Distrikte) ist Vila Real. Hier, im äußersten Nordosten des Landes ist noch viel von dem alten Brauchtum erhalten, das Portugal so liebenswert und historisch interessant macht.

Sehenswert: das Naturschutzgebiet "Parque Natural do Montesinho" in der Nähe von Bragança .

Terras de Trás-os-Montes besteht aus 9 Landkreisen (und dazugehörigen Gemeinden). Nachfolgenden finden Sie alle wichtigen Informationen – jeweils mit den Adressen der Stadtverwaltung und wenn vorhanden – der Touristenbüros und entsprechenden Links.

 

Alfândega da Fé

Câmara Municipal de Alfândega da Fé
Praça do Município
5350-017 Alfândega da Fé

 

Bragança

ist das kulturelle und auch wirtschaftliche Zentrum von Trás-os-Montes. Zwar wirken viele Dörfer in der Umgebung der Stadt wie aus dem Mittelalter – aber Bragança selbst ist eine moderne Stadt, wenn auch mit einem mittelalterlichen und architektonisch wunderschönen Kern: die Oberstadt mit der beeindruckenden Festungsmauer. Aus dem 15. Jahrhundert stammt die Unterstadt – hier kann man Bürgerhäuser und Adelspalais mit Renaissancefassaden bewundern.

Der Stammsitz des Königshauses von Bragança, das Portugal von 1640 bis zur Republik (1910) regierte (allerdings ab1853 in weiblicher Linie Sachsen-Coburg und Gotha) und außerdem von 1822-1889 die Kaiser in Brasilien stellte, bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Es gibt hier – als königliche Übernachtungsmöglichkeit – die Pousada de Bragança – São Bartolomeu.

 
Câmara Municipal de Bragança
Forte S. João de Deus
5301-902 Bragança

Tourismusbüro:

Avenida Cidade de Zamora
5300-111 Bragança
Tel. +351 273 381 273
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sehenswürdigkeiten in Bragança

Weitere Sehenswürdigkeiten (alle über den Link der Stadtverwaltung erreichbar)

  • Igreja e Convento de S. Francisco
  • Igreja do Convento de S. Bento
  • Governo Civil
  • Solar dos Lousada sarmento
  • Primeiro Edifício do banco de Portugal
  • Casa dos Figueiredos
  • Solar dos Teixeiras
  • Edifício do Principal
  • Largo do Principal - Praça de s. Vicente
  • Igreja de São Vicente
  • Casa do Arco - Solar dos Pimenteis
  • Casa dos Morgados
  • Casa da antiga Câmara Municipal
  • Cruzeiro e Praça da Sé
  • Igreja da Sé
  • Solar dos Calaínhos
  • Clube de Bragança
  • Solar dos Veiga Cabral
  • Igreja da Misericórdia
  • Convento e Igreja de Santa Clara
  • Actual Paço Episcopal
  • Centro Cultural Municipal
  • Museu Militar
  • O Núcleo Museológico da CP

Der Strand von Bragança

· Praia do Azibo

 

Macedo de Cavaleiros

Sehenswert: das Naturschutzgebiet "Paisagem Protegida da Albufeira do Azibo"

Câmara Municipal de Macedo de Cavaleiros
Jardim 1º de Maio
5340-218 Macedo de Cavaleiros

Der Strand von Macedo de Cavaleiros

  • Praia do Albufeira do Azibo (FL, BA)

 

Miranda do Douro

liegt absolut spektakulär auf einem Felsenplateau, hoch über dem Douro. Der Fluss ist hier die Grenzlinie zu Spanien – und die Gegend gehört zu den am wenigsten besiedelten in Portugal. Vielleicht deshalb haben sich hier einige Eigenarten erhalten: etwa eine eigene Sprache, die direkt aufs Vulgärlateinische zurückgeht, das so genannte "mirandês", das man mittlerweile auch in der Schule wieder als Wahlfach belegen kann.

Câmara Municipal de Miranda do Douro
Largo D. João III
5210-190 Miranda do Douro

Sehenswürdigkeiten:

 

Mirandela

Ist ein mittelalterliches Städtchen, gegründet in römischer Zeit und liegt – etwa 50 Kilometer von Bragança entfernt, am Fluss Tua. Besonders sehenswert: die aus 17 Bögen bestehende, 232 Meter lange mittelalterliche Brücke über den Fluss.

Câmara Municipal de Mirandela
Largo do Municipio
5370-288 Mirandela

Tourismusbüro:

Rua Dom Afonso II – Praça do Mercado
5370-288 Mirandela
Tel +351 278 200 272

 

Mogadouro

Ist eine kleine Marktstadt, in der Dom Dinis einst eine Burg erbaute, die er 1297 dem Templerorden stiftete. Heute ist nur noch der Turm erhalten. Bekannt ist der Mogadouro für Kunsthandwerk aus Leder. Sehenswert: die Igreja Matriz aus dem 16. Jahrhundert. Ganz in der Nähe liegt der "Parque Natural do Douro Internacional" – ein prachtvolles Naturschutzgebiet.

Câmara Municipal de Mogadouro
Convento de S. Francisco
5200-244 Mogadouro

Município de Mogadouro
Largo do Convento de S. Francisco
5200-244, Mogadouro
Tel. +351 279 340 100
Touristenbüro: Tel. +351 279 341 270

 

Vimioso

Câmara Municipal de Vimioso
Praça Eduardo Coelho
5230-315 Vimioso

 

Vinhais

Câmara Municipal de Vinhais
Rua das Freiras
5320-326 Vinhais
 
 
Comment (0) Hits: 2031

Subregião: Ave

Ave

Nach dem Rio Ave ist diese Unterregion benannt. Der Fluss hat nur eine Länge von 85 Kilometern – und führt durch Guimarães, Vila Nova de Famalicão, Santo Tirso und Vila do Conde.

Die Subregião Ave besteht aus acht Landkreisen (und dazugehörigen Gemeinden). Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen – jeweils mit den Adressen der Stadtverwaltung und wenn vorhanden – der Touristenbüros und entsprechenden Links

 

Cabeceiras de Basto

Hat seinen Namen nach den so genannten "bastos" – Statuen, die wohl keltische Krieger darstellen und als Grenzmarkierungen dienten. Die Statue im Ort ist besonders sehenswert, wurde allerdings von Napoleons Soldaten beschädigt.

Câmara Municipal de Cabeceiras de Basto
Praça da República
4860-355 Cabeceiras de Basto
Tel. +351 253 669 100

Sehenswürdigkeiten:

 

Fafe

Câmara Municipal de Fafe
Avenida 5 de Outubro
4824-501 Fafe
Tel.+351 253 700 400

Touristische Hinweise

Sehenswürdigkeiten:

 

Guimarães

Nennt sich mit Fug und Recht die "Wiege der Nation", denn hier war die erste Hauptstadt Portugal: Dom Afonso Henriques ließ sich in Guimarães 1139 zum König ausrufen. Sehenswert und sehr gut erhalten ist der mittelalterliche Stadtkern mit prächtigen Häusern und dem Paço dos Duques sowie das Kastell. Zu feiern versteht man hier ebenfalls: In der ersten Augustwoche findet ein mittelalterliches Fest ("Festas Gualterianas") mit Kunst und in den Kostümen der alten Zeiten statt. Die Altstadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO

Câmara Municipal de Guimarães
Largo Conego zdj25é Maria Gomes
4810-242 Guimarães
Tel. +352 253 421 200

Sehenswürdigkeiten in Guimarães:

Sehenswürdigkeiten in den Gemeinden:

 

Mondim de Basto

Liegt am Tâmega und ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen – etwa auf den höchsten Berg der Gegend, den 966 Meter hohen Monte Farinha.

Câmara Municipal de Mondim de Basto
Largo do Conde de Vila Real
4880-236 Mondim de Basto

Tourismusbüro:

Praça 9 de Abril
4880 Mondim de Basto
Tel. +351 255 389 370

Sehenswürdigkeiten:

 

Póvoa de Lanhoso

Câmara Municipal de Póvoa de Lanhoso
Av. da República
4830-513 Póvoa de Lanhoso

 

Vieira do Minho

Câmara Municipal de Vieira do Minho
Praça Guilherme de Abreu
4850-527 Vieira do Minho

 

Vila Nova de Famalicão

Município de Vila Nova de Famalicão
Praça Álvaro Marques
4764-502 Vila Nova de Famalicão
Tel. +351 252 320 900

Tourismusbüro:

Rua Adriano pinto Basto, nº 112
4760-114 Vila Nova de Famalicão
Tel. +351 252 312 564

Sehenswürdigkeiten:

 

Vizela

Câmara Municipal de Vizela
R. Dr. Alfredo Pinto, 42
4815-427 Vizela

Sehenswürdigkeiten:

 

 

 

Comment (0) Hits: 1945

Subregião: Cávado

Cávado

Der Rio Cávado gab dieser Subregion ihren Namen. Der Fluss ist etwa 135 Kilometer lang. Sehenswert ist das Naturschutzgebiet "Parque Natural do Litoral Norte"-

Die Subregião Cávado besteht aus sechs Landkreisen (und dazugehörigen Gemeinden). Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen – jeweils mit den Adressen der Stadtverwaltung und wenn vorhanden – der Touristenbüros und entsprechenden Links

 

Amares

Câmara Municipal de Amares
Largo do Município
4720-057 Amares

Tourismusbüro:

Largo do Município
Tel. +351 253 991 330

Galeria de Informação

Praça do Comércio, Ferreiros
Tel. +351 253 991 660

Tourismusbüro:

Av. Afonso Manuel, Caldelas
Tel. +351 253 368 540

 

Barcelos

ist der Ort, dem Portugal wohl eines der beliebtesten Souvenirs zu verdanken hat: den bunt bemalten Hahn, den es in allen Größen überall im Lande zu kaufen gibt. Die Legende erzählt, dass einst ein Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela hier in Barcelos verhaftet und in den Kerker geworfen wurde: Er hatte angeblich Silber gestohlen. Das Urteil stand fest: Er sollte hingerichtet werden. Da erbat er sich als letzte Gnade, den Richter sprechen zu dürfen, der gerade beim Essen saß und ein gebratenes Hühnchen verzehren wollte. Der Pilger sagte, als Beweis seiner Unschuld solle gelten, wenn der Hahn vom Teller aufstünde und krähte. Natürlich glaubte man dem Mann nicht, er wurde gehenkt. Da krähte der Hahn – doch als der Richter zum Galgen hastete, war es beinahe zu spät: Nur einem losen Henkersknoten verdankte der Pilger sein Leben.

Barcelos entstand aus einer römischen Siedlung und war im 15. Jahrhundert Sitz des ersten Herzogs von Bragança.

Câmara Municipal de Barcelos
Largo do Município
4750-323 Barcelos

Sehenswürdigkeiten:

 

Braga

Wurde von den Römern "Bracara Augusta" genannt – ein deutlicher Hinweis auf Kaiser Augustus. Man vermutet, dass es schon vor den Römern in Braga prähistorische Siedlungen gab: Die Sueben machten es zu ihrer Hauptstadt, und zu Beginn des 12. Jahrhunderts war es außerdem Residenz der portugiesischen Könige.

Die Stadt war im 12. Jahrhundert (und heute noch) der Sitz des Erzbischofs von Portugal, es gilt als die wichtigste Stadt des Minho – und als Hochburg des Glaubens. Ein Sprichwort sagt: "Coimbra singt, Braga betet, Lissabon lebt und Porto arbeitet." Die alte Stadt lohnt einen mehrtägigen Besuch – denn es gibt auch in der Umgebung viel zu sehen und zu bestaunen. Mit der Braga-Card kann man alles preiswert mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Nicht nur Gläubige bewundern das "Dreieck des Glaubens": die Kirchen bzw. Klöster von Igreja do Bom Jesus do Monte mit seinen im Zickzack nach oben führenden Stufen (116 Meter), das Santuário do Sameiro und die Igreja Santa Maria Madalena.

Câmara Municipal de Braga
Praça do Município
4704-514 Braga

Tourismusbüro:

Largo Barão de S. Martinho, n.º 68, 4º, sala 2
4700-306 Braga
Tel. +351 919 910 125

Região de Turismo do Alto Minho

Castelo Santiago de Barra
4900-360 Viana do Castelo
Tel. +351 258 820 270

Região de Turismo Verde Minho

Praça Dr. zdj25é Salgado, 90 - 6º
4704-525 Braga
Tel. +351 253 202 770

Turismo de Braga

Av. da Liberdade,1
4700 Braga
Tel. +351 253 262 550

Sehenswürdigkeiten:

 

Esposende

Câmara Municipal de Esposende
Câmara Municipal
4740-223 Esposende

Die Strände von Esposende

  • Praia da Apúlia (BA)
  • Praia de Cepães
  • Praia de Ofir (BA)
  • Praia Suave Mar (BA)

 

Terras de Bouro

Liegt direkt am einzigen Nationalpark Portugals, am Parque Nacional Peneda-Gerês

Câmara Municipal de Terras de Bouro
Largo Padre Martins Capela
4840-100 Terras de Bouro

Sehenswürdigkeiten:

 

Vila Verde

Câmara Municipal de Vila Verde
Praça do Município
4730-733 Vila Verde
 
 
Comment (0) Hits: 1686

Subregião: Douro

Douro

Der mächtige Rio Douro gab dieser Subregion ihren Namen: Er entspringt in Spanien und ist knapp 900 Kilometer lang. An seiner Mündung in den Atlantik liegt die zweitgrößte Stadt Portugals – Porto.

Die Subregião Douro besteht aus 19 Landkreisen (und dazugehörigen Gemeinden). Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen – jeweils mit den Adressen der Stadtverwaltung und wenn vorhanden – der Touristenbüros und entsprechenden Links

 

Alijó

In diesem jahrhundertealtem Dorf liegt die Pousada Alijó – Barrão de Forrester.

Câmara Municipal de Alijó
Rua General Alves Pedrosa 13
5070-051 Alijó

 

Armamar

Câmara Municipal de Armamar
Praça da República
5110-127 Armamar

 

Carrazeda de Ansiães

Câmara Municipal de Carrazeda de Ansiães
5140-087 Carrazeda de Ansiães

Sehenswürdigkeiten:

 

Freixo de Espada à Cinta

Câmara Municipal de Freixo de Espada à Cinta
Av. Guerra Junqueiro
5180-104 Freixo de Espada à Cinta
 

Lamego

Liegt mitten im Portwein-Anbaugebiet. Die kleine Stadt hat eine große Geschichte: 1143 soll es hier die erste Nationalversammlung ("Cortes") gegeben haben, bei der Dom Afonso Henriques als König anerkannt wurde. Heute ist Lamego vor allem Wallfahrtsort: Das "Santuário de Nossa Senhora dos Remédios" hat eine spektakuläre Doppeltreppe, die 1761 gebaut wurde. Mehr Infos auf der Homepage von Lamego.

Câmara Municipal de Lamego
R. Padre Alfredo Pinto Teixeira
5100-150 Lamego
 

Sehenswürdigkeiten (alle über die Homepage der Gemeinde erreichbar):

  • Lamego und der Douro
  • Die Kathedrale)
  • Museu de Lamego (séc. XVIII)
  • Das Kastell aus dem 12. Jahrhundert
  • Igreja de Santa Maria Maior de Almacave (séc. XII-XIII)
  • Igreja do Desterro (séc. XVII)
  • Igreja de Santa Cruz (séc. XVII)
  • Igreja do Antigo Convento das Chagas (séc. XVI)
  • Capela de S. Pedro de Balsemão (séc. VII-X)
  • Capela de Nossa Senhora da Esperança (séc. XVI)
  • Mosteiro de Santo António de Ferreirim (séc. XIV-XV)
  • Casa das Brolhas (séc. XVIII)
  • Chafariz dos Remédios (séc. XVIII)
  • Cruzeiro Gótico (séc. XVIII) no Museu de Lamego
  • Cruzeiro do Bom Jesus dos Terramotos e Perseguidos
  • Igreja de Santa Maria de Meijinhos (séc. XVII)
  • Pelourinhos e Marcos Graníticos

 

Mesão Frio

Gilt als Tor zum Portweinanbaugebiet. Das kleine Städtchen liegt oberhalb des Douro, mitten in der Serra do Marão. Bekannt ist der Ort für Korbwaren – und für "falachas" – ein leckerer Kastanienkuchen.

Câmara Municipal de Mesão Frio
Avenida Conselheiro Alpoim, n.º 432
5040-310 Mesão Frio

 

Moimenta da Beira

Município de Moimenta da Beira
Largo do Tabolado
3620-324 Moimenta da Beira

 

 

Murça

Hat eine bekannte Sehenswürdigkeit – die "porca", die Skulptur eines Wildschweins aus Granit. Ursprünglich glaubte man, sie stamme aus der Eisenzeit, heute datiert man die Plastik eher auf das 7. Jahrhundert. Ebenfalls sehenswert: der manuelinische Pranger und die Kirche Igreja da Misericórdia am Marktplatz.

Câmara Municipal de Murça
Praça 5 de Outubro
5090-112 Murça

 

Penedono

Câmara Municipal de Penedono
Largo da Devesa
3630-253 Penedono

 

Tourismusbüro:
Casa de Artesanato
Tel. +351 254 549 006

Sehenswürdigkeiten:

 

Peso da Régua

ist auf Beschluss des Marquês de Pombal das Zentrum des Portwein-Anbaugebiets. Von hier aus transportieren die traditionellen Boote, die "rabelos", die Fässer nach Vila Nova de Gaia. Selbst der Bau der Douro-Eisenbahn konnte die Boote nicht verdrängen. In der Nöhe befindet sich die Pousada de Mesão Frio – Solar da Rede.

Câmara Municipal de Peso da Régua
Rua Serpa Pinto 327
5050 Peso da Régua

 

Tourismusbüro:

Rota do Vinho do Porto
Largo da Estação - Apartado 113
5050-237 Peso da Régua
Tel. +351 254324774/5/6

Sehenswürdigkeiten:

 

Sabrosa

Câmara Municipal de Sabrosa
Rua do Loreto
5060-328 Sabrosa

 

Santa Marta de Penaguião

Câmara Municipal de Santa Marta de Penaguião
Rua dos Combatentes
5030-477 Santa Marta de Penaguião

Tourismusbüro:

Casa Agrícola de Cevêr
Quinta do Pinheiro – Sarnadelo
5030- 569 Sever SMP
Tel. +351 254 811 274
 

Sehenswürdigkeiten:

 

São João da Pesqueira

Câmara Municipal de São João da Pesqueira
Av. Marquês de Soveral
5130-321 São João da Pesqueira

Tourismusbüro:

Praça da República
5130-321 São João da Pesqueira
Tel. +351 254 489 985
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Sehenswürdigkeiten:

 

Sernancelhe

Câmara Municipal de Sernancelhe
Av. das Tílias
3640 Sernancelhe

 

Sehenswürdigkeiten:

 

Tabuaço

Câmara Municipal de Tabuaço
Rua António zdj25é d'Almeida, 36
5120 413 Tabuaço

Sehenswürdigkeiten

 

Tarouça

Liegt in der Nähe von Lamego – ganz versteckt am Ende eines von Felsen umschlossenen Talkessels. Die Kirche gehörte zum von Dom Afonso I. bereits im Jahr 1171 gegründeten Zisterzienserklosters São João de Tarouca.

Câmara Municipal de Tarouca
Av. Doutor Alexandre Cardoso
3610-128 Tarouca

Sehenswürdigkeiten:

 

Torre de Moncorvo

Câmara Municipal de Torre de Moncorvo
Paços do Concelho
5160 - 267 Torre de Moncorvo

 

Vila Flor

Câmara Municipal de Vila Flor
Av. Marechal Carmona
5360-303 Vila Flor

Der Kreis hat keine eigene Homepage, lediglich ein Blog.

 

Vila Nova de Foz Côa

Sehenswert ist in der Nähe eine Stätte des Weltkulturerbes der UNESCO: die prähistorischen Ausgrabungen von Vale de Côa.

Câmara Municipal de Vila Nova de Foz Côa
Praça do Município
5150-642 Vila Nova de Foz Côa

Tourismusbüro:

Av. Cidade Nova - Centro Cultural
5150-642 Vila Nova de Foz Côa
Tel. +351 279 760 329
 

Sehenswürdigkeiten:

 

Vila Real

Ist eine alte Bischofsstadt. Hier wurde der Seefahrer Diogo Cão geboren, der 1482 die Mündung des Kongo entdeckte. Nur etwa vier Kilometer außerhalb der Stadt liegt das Dorf Mateus – Heimat des wohl berühmtesten Roséweins der Welt: Mateus Rosé ist auf der ganzen Welt bekannt. Die Gartenanlagen des Palasts der Grafen von Vila Real lohnen einen Besuch, selbst wenn man das Gebäude selbst nicht immer und nicht zur Gänze besichtigen kann. Ganz in der Nähe von Vila Real liegt der Naturpark Parque Natural do Alvão. Der kleine Ort Bisalhães ist bekannt für seine schwarzen Töpferwaren.

Câmara Municipal de Vila Real
Av. Carvalho Araújo
5000-657 Vila Real
 

Sehenswürdigkeiten:

 

 

Comment (0) Hits: 1862

Subregião: Alto Tâmega

Entre Douro e Vouga

Der Name der Subregion bezeichnet den Landstrich zwischen den Flüssen Douro und Vouga. Der Rio Vouga ist etwa 150 Kilometer lang und entspringt in der Serra da Lapa, im Distrikt Viseu.

Die Subregião Entre Douro e Vouga besteht aus fünf Landkreisen (und dazugehörigen Gemeinden). Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen – jeweils mit den Adressen der Stadtverwaltung und wenn vorhanden – der Touristenbüros und entsprechenden Links

 

Boticas

Câmara Municipal de Boticas
Praceta do Município
5460-304 Boticas

Tourismusverwaltung:

Rua 5 de Outubro,
5460-304 Boticas
Tel. +351 276 41 02 00
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeit: Mo bis Fr 9:00 bis 12:30 und 14:00 bis 17:30
 

Sehenswürdigkeiten in Boticas

  • Auditório Municipal Dr. zdj25é S. Fernandes
  • Biblioteca Municipal
  • Museu Rural de Boticas
  • Escola Municipal de Educação Rodoviária

 

Chaves

Chaves liegt ganz oben im Norden – ganz in der Nähe der spanischen Grenze, am Rio Tâmega. Eindrucksvolle Festungsbauten weisen auf der Hochebene schon von weitem auf die frühere Bedeutung der Stadt hin: Im Mittelalter war Chaves der nördliche Verteidigungspunkt gegen Spanien. Schon vor den Römern gab es hier eine Ansiedlung, denn die Thermalquellen mit 73 Grad Temperatur helfen bei vielen gesundheitlichen Problemen. Die erste Brücke über den Tâmega ließ Kaiser Trajan (98-117) erbauen, denn "Aquae Flaviae", der römische Name von Chaves, lag an einer wichtigen Straße: der von Braga nach Astorga.

Câmara Municipal de Chaves
Praça de Camões
5400-150 Chaves

Sehenswürdigkeiten:

 

Montalegre

Ist die größte Stadt im Heideland der Serra do Barroso, im Südosten der einzigen Nationalparks von Portugal, des Parque Nacional da Peneda-Gerês.

Câmara Municipal de Montalegre
Praça do Municipio
5470-214 Montalegre

Tourismusbüro:
Posto de Turismo da C.M. Montalegre
Praça do Município
5470-214 Montalegre
Tel. +351 276 511 010

 

Ribeira de Pena

Câmara Municipal de Ribeira de Pena
4870-152 Ribeira de Pena

Sehenswürdigkeiten

 

Valpaços

Câmara Municipal de Valpaços
Paços do Concelho
5430-469 Valpaços
 

Vila Pouca de Aguiar

Câmara Municipal de Vila Pouca de Aguiar
Rua Comendador Silva
5450-020 Vila Pouca de Aguiar

Tourismusbüro:

Largo Camilo Castelo Branco
5450-012 Vila Pouca de Aguiar
Tel: +351 259 417 043

Sehenswürdigkeiten:

 

 

Comment (0) Hits: 1718
Linkpartner:

Kalender

Letzten Monat November 2017 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30

Aktuell sind 477 Gäste und keine Mitglieder online