Autobahnen in Portugal sind mautpflichtig. Hier finden Sie Infos über alle Autobahnen, auf welchen Strecken Ihr Fahrzeug elektronisch erfasst wird und wie Sie Mautgebühren bezahlen. 

Achtung: 


Jede Autobahnauffahrt hat eine spezielle "Einfahrt" für die sogenannten aderentes - das sind Kunden des jeweiligen Betreibers. Sie zahlen nicht direkt an der Autobahnabfahrt, sondern sie werden elektronisch erfasst (mittels einer kleinen Box im jeweiligen Fahrzeug) und zahlen dann per Bankeinzug.
Wer als Urlauber sein Ticket verliert, zahlt bei der Abfahrt von der Autobahn eine erhöhte Gebühr; sie orientiert sich an der größtmöglichen Mautgebühr.

Solch eine spezielle Spur ist beispielsweise wie auf dem oben stehenden Symbol für ViaVerde gekennzeichnet.

Bei EP (Estradas de Portugal S.A. – das portugiesische Straßenverkehrsamt) gibt es ein Verzeichnis all jener Mautstrecken, auf denen die Maut elektronisch erfasst wird: Elektronische Erfassung der Maut - jeweils als pdf.

Bereits vor der Anreise sollten Sie sich informieren, welche Autobahnen lediglich ein elektronisches Mauterfassungssystem haben. Das erspart Ihnen unter Umständen eine Menge Ärger, auf jeden Fall aber Verunsicherung, was wie zu zahlen ist.

Einreise in Portugal über eine SCUT-Autobahn

Schon vor dem Grenzübertritt weisen entsprechende Schilder darauf hin, dass Sie sich einer Autobahn nähern, auf der es ausschließlich elektronische Mauterfassung gibt:

Die Maut in Portugal kann man auf unterschiedliche Art und Weise begleichen. An den "normalen" Autobahnen zahlt man meist bar oder mit (portugiesischer) Scheckkarte. 

Auf die Möglichkeit der direkten Barzahlung weist dieses Schild hin.

Die Autoestradas in Portugal werden von privaten Firmen betrieben. Hier eine Auflistung aller derzeitigen Konzessionäre (auf den jeweiligen Seiten finden Sie auch entsprechende Karten und Simulatoren für die Mautgebühren. 

AE (für: Autoestrada) ist die Abkürzung für die portugiesischen Autobahnen. Im Normalfall sind sie im ganzen Land mautpflichtig. Lediglich einige wenige kurze Strecken kann man gebührenfrei befahren. Mautfrei sind in Portugal derzeit (Stand Januar 2015):

Die Bezeichnungen IP ist eine zusätzliche Kennzeichnung von Haupt- bzw. Zusatzverbindungsstrecken zwischen zwei Städten, deren Teilstücke dann Nationalstraßen oder Autobahnen sind. IPs führen zum überwiegenden Teil über mautpflichtige Autobahnen. 

Die meisten Urlauber sind wohl im Süden Portugals, an der Algarve, mit einem Mietwagen unterwegs und müssen da mit dem elektronischen Maut-Erfassungssystem zurechtkommen. Bereits bei der Auffahrt auf die A 22 bei Vila Real de Santo António und auf allen Auffahrten bis Lagos wird mit diesem Straßenschild auf die elektronische Erfassung hingewiesen:

Hier die Karte der Estradas Portugal für die A 22 - die Via do Infante D. Henrique an der Algarve:

Wer seinen Urlaub im Norden und Zentrum Portugals verbringt, muss sich darauf einstellen, dass etliche Autobahnen mit dem elektronischen Maut-Erfassungssystem ausgestattet sind. Bereits bei der Auffahrt auf die A 24 bei Chaves, von Spanien kommend, in Richtung Vila Real und Viseu wird mit diesem Straßenschild auf die elektronische Erfassung hingewiesen:

Hier die Karte der Estradas Portugal für die A 24 - die Autoestrada do Interior Norte:

Wer seinen Urlaub im Zentrum Portugals verbringt, muss sich darauf einstellen, dass etliche Autobahnen mit dem elektronischen Maut-Erfassungssystem ausgestattet sind. Bereits bei der Auffahrt auf die A 8 bei Leiria und weiter auf der A 19 Richtung Batalha wird mit diesem Straßenschild auf die elektronische Erfassung hingewiesen:

Hier die Karte der Estradas Portugal für die A 8 - die Autoestrada do Oeste und die A 19 - die Variante da Batalha:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.