Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Weltkulturerbe in Portugals Norden: Ausgrabungen von Vale de Côa

Ende der 1980er Jahre wurde am Ufer des Flusses Côa mehr als 25.000 Jahre alter Kunstschatz gefunden: Über eine Strecke von etwa 17 Kilometern ziehen sich in Schiefergestein geritzte Zeichnungen aus prähistorischer Zeit. Man kann Auerochsen und Hirsche, Pferde und Steinböcke, Ziegen und Fische erkennen. Das Beeindruckende ist, dass solche Darstellungen seltenst wie eine Open-Air-Galerie zu sehen sind, sondern bis zu diesem Zeitpunkt ausschließlich in geschützten Grotten und Höhlen gefunden worden waren.  



Kurz nach dem großartigen Fund sollte das Vale da Côa wegen eines Staudammprojekts geflutet werden. Erst massive weltweite Proteste von Wissenschaftlern, Medien und Bevölkerung stoppten dieses Projekt und so blieb dieser Schatz der Weltkultur erhalten.  

Seit 1998 ist das Côa-Tal als Weltkulturerbe durch die UNESCO anerkannt.  

Mehr Infos:

 

Kann denn Fado fade sein

Das "Portugalbuch", das lange vergriffen war, ist nun wieder neu aufgelegt: erweitert, ergänzt. aktualisiert. 

Kalender

Letzten Monat Dezember 2018 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

Aktuell sind 1609 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen