Diese Frage lässt sich heutzutage ganz leicht anhand der Genetik herausfinden. Denn die Nachfahren der Lusitanier sind die einzigen weltweit, deren Abstammung tatsächlich genetisch nachzuweisen ist. Zusammen mit dem Gen A26-B38-DR13, welches als das älteste nachgewiesene Gen der gesamten Menschheit gilt, ist das Gen A25-BIS-DR2 nur in einem einzigen Volk auf der Welt nachzuweisen: den Lusitaniern und ihren Nachkommen, eben den Portugiesen. 

Als möglicher Grund wird die Tatsache angegeben, dass sich die Lusitaner über 200 Jahre lang erfolgreich gegen die römische Invasion zur Wehr setzten. Sie galten als stolze Krieger. Ihre Häuser bauten sie in abgelegenen Gegenden und schützten diese, indem sie hohe schwer einzunehmende Mauern um ihre Dörfer zogen. Erst die Ermordung von Viriatus (* um 180 v. Chr., † 139 v. Chr.), Portugals berühmtesten Lusitaner, brachte dem Römer Servius Sulpicius Galba den lang ersehnten Sieg.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.