Wie das kleine Dorf "Ponte do Rol", unweit von Torres Vedras, zu seinem Namen kam...

 

Die Geschichte beginnt damit, dass ein Fluss, den wir heute unter dem Namen "Rio Sizandro" kennen, unweit von Torres Vedras, das Leben der Dorfbewohner massiv erschwerte. Die fruchtbaren Böden auf der anderen Flußseite waren für die Dorfbewohner unerreichbar. Die Menschen wünschten sich nichts sehnlicher als endlich eine Brücke (pt: ponte) bauen zu dürfen, doch dazu benötigten sie das Einverständnis des Königs.

Eines Tages ging die Nachricht herum, dass der König die reiche Stadt Torres Vedras, sowie die nähere Umgebung besuchen würde, um sich ein besseres Bild von seinen Ländereien und den Bürger und ihren Bedürfnissen zu machen. 

Schnell organisierten sich die Dorfbewohner und verfassten eine Petition, damit der König die langersehnte Brücke genehmigen möge. Und als der König auch das kleine Dorf besuchte, baten sie um eine Audienz, damit sie dem König ihr Anliegen vortragen könnten.
Der König hörte aufmerksam zu, dann wandte er sich seinem Minister zu und teilte ihm mit: "Colocai este pedido no rol." Was soviel heißt wie: setze diese Bitte auf die Liste.
Seither wird dieses Dorf "Ponte do Rol" genannt.

Quelle: Biblio MORGADO, Isabel Viagens ao Imaginário Torres Vedras, Centro de Formação das Escolas de Torres Vedras, 1999 , p.34-35

Place of collection Ponte Do Rol, TORRES VEDRAS, LISBOA

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.