Der frühere Ministerpräsident Portugals, António Guterres, wird der neue Vorsitzende der Vereinten Nationen (UNO). 

Am heutigen 5. Oktober 2016 einigte sich der UN-Sicherheitsrat auf Guterres als Generalsekretär.

Die "offizielle" Wahl erfolgt durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen. Der Generalsekretär ist oberster Verwaltungsbeamter der UNO und vor allem ihr Vertreter nach außen. Guterres folgt als neunter Generalsekretär auf den Koreaner Ban Ki Moon, der das Amt seit 2007 innehat und im Dezember 2016 niederlegt. 

António Guterres wurde 1940 in Santos-o-Velho/Lissabon geboren und war von 1995-2002 Ministerpräsident Portugals; er gehört der PS (Partido Socialista) an und war von 1999 bis 2005 auch Präsident der Sozialistischen Internationale. Von 2005 bis 2015 war Guterres Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen.

Quellen:

Tagesschau
Zeit online
Der Standard
Jornal de Notícias
Expresso

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.