Sopa da pedra (Steinsuppe)

Foto von Ilídio Lacerda

Die Steinsuppe geht auf eine Legende zurück, die viel Witz und auch Weisheit enthält. Damit wird die Dreistigkeit des einfachen Volkes beschrieben. Die Geschichte können Sie hier nachlesen: 

 als eBook 

 Zutaten

1 Stein (möglichst rund und glatt!)
1 Stück geräucherter Bauchspeck
1 gut gewaschenes und geschrubbtes Schweinsohr*

1 in kleine Würfel geschnittene Kartoffel
1 gehackte Zwiebel
1 in Scheiben geschnittene Karotte
1 gewürfelte Tomate
¼ Weißkohl oder Wirsing
100 g vorgekochte braune Bohnen
1 geräucherte Blutwurst (Morcela)
1 Paprikawurst
1 EL gehackter grüner Koriander
1 Lorbeerblatt

Zubereitung
1. Stein in den Topf legen. Bauchspeck, Schweinsohr, Würste, Zwiebel, Lorbeer und Tomate in Salzwasser gar kochen (Vorsicht mit dem Salz, da Speck und Würste bereits salzig sind!).
2. Etwas von der Fleischbrühe nehmen und die Hälfte der vorgekochten Bohnen darin pürieren. Die dicke Brühe und die übrigen Bohnen, in den Topf zurückgeben.
3. Die Kartoffel, die Karotte, Koriander und den Kohl dazugeben und fertig kochen.
4. Das gekochte Fleisch und die Würste herausnehmen, in Stücke bzw. Scheiben schneiden und auf den Tellern gleichmäßig verteilen. Mit Gemüse und Brühe auffüllen.

* Das Schweinsohr (sehr beliebt bei vielen Portugiesen) kann man weglassen und durch Schweinebauch ersetzen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.