Caldo verde ("Grüne Suppe")

Foto von Ilídio Lacerda

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Grünkohlsuppe. Der portugiesische Grünkohl (couve portuguesa) ist eine großblättrige Kohlsorte, die über einen Meter hoch wird. Man pflückt nur die größeren Blätter und lässt die Pflanze weiterwachsen. 

In Deutschland kann man den normalen Grünkohl verwenden.

Zutaten (für 6 Personen)

500 g Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
250 g Kohlblätter, in feine (2 mm) Streifen geschnitten
1-2 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt

¼ TL Nelkenpulver
1 klein gewürfelte Zwiebel
1 EL Schweineschmalz oder 2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 Scheiben portugiesischen Rollschinken (Paio) oder Paprikawurst pro Teller

Zubereitung

1. Alle Zutaten bis auf Kohl und Wurst in Salzwasser kochen.
2. Das Lorbeerblatt herausnehmen und alles pürieren. Danach 20 Minuten weiterkochen lassen.
3. Die Kohlstreifen unterrühren und 20 Minuten kochen lassen.
4. Zwei Scheiben Wurst auf jeden Teller geben und mit Bauernbrot servieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.