Portugiesen lieben schon morgens zum Beispiel rissóis de camarão oder rissóis de bacalhau (das sind kleine Teigtaschen mit Krabben- oder Stockfischfüllung). Gerne isst man auch coxinha (oder pera) de galinha (ein paniertes birnenförmiges Teigbällchen, mit Hühnchenfleisch gefüllt), pasteis de bacalhau (frittierte Stockfisch-Bällchen aus Kartoffelteig) oder empadas de galinha (Mini-Pasteten mit Hühnerfleisch). Ebenfalls beliebt sind chamuças, pikante Teigtaschen mit Hackfleisch und Gemüse und scharfem Curry gewürzt. Alles wird lauwarm oder sogar kalt gegessen.
Alle diese Spezialitäten selbstverständlich sind nicht „nur“ fürs Frühstück da. Sondern sie werden als Snack gerne zwischendurch verzehrt oder als entrada (Vorspeise) bei einem „richtigen“ Menü oder einem bufete (Büfett) gereicht.

(Dieser Text stammt - mit freundlicher Genehmigung der Autorin - aus dem Buch "Korkesel & Sardinenblüte. Handbuch für den Urlaub in Portugal", ISBN: 978-3-946223-02-3 Printausgabe € 12,-- /eBook € 5,99)

Mehr Infos über Portugal gefällig?
Dann schauen Sie hier mal rein:
     
eBook          Print  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.