Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Neue Immobilien

Der Kauf von neuen Immobilien

Natürlich gibt es in Portugal viele neu erbaute Immobilien - an der Küste und in der Stadt, mitten im Land oder auf dem Dorf, einfache Häuser, qualitativ gute Wohnungen oder gar luxuriöse Villenanlagen. Vor allem an der Algarve gehören Neubauten meist zu geplanten Bebauungen; viele davon sind als Ferienhäuser konzipiert und daher oft nicht für dauerhaftes Wohnen geeignet, vor allem also nicht zum Überwintern.

Im Normalfall werden neue Immobilien in Portugal direkt vom Bauträger (promotor/promovedor) oder einem Bauunternehmen (construtor), manchmal werden sie auch durch einen Makler vermittelt. 

Achten Sie bei neuen Bauvorhaben auf das Verkaufsbüro oder das Musterhaus beziehungsweise die Musterwohnung. Üblicherweise erfolgt die Bezahlung schrittweise während des Baufortschritts, wenn Sie ein Gebäude nach Plan kaufen.

Bei einer "Immobilie nach Plan" ist einiges (und das ist im Preis enthalten) individuell zu gestalten: etwa das Badezimmer, Küche, Wandfarbe, Teppiche, Kamin. Andere und weitergehende Sonderausstattungen können Sie mit einem Aufpreis erhalten.

Meist gibt es direkt am Grundstück ein eigenes Verkaufsbüro (stand de venda): Hier wird ein kompletter Service geboten - vom Verkauf über das Management wie einem Mietservice für künftige Eigentümer, die ihre Immobilie nicht selbst bewohnen wollen. Selbst komplette Möbelausstattungen können Sie hier mitkaufen.

Bauqualität

Die Bauqualität in Portugal hat sich, vor allem in den letzten Jahren, erheblich verbessert. Während es früher schnell hochgezogene Bauten gab, in denen meist auch keine Zentralheizungen eingebaut wurden, ist dies heute anders: Gerade ausländische Bauherren achten darauf, dass qualitativ hochwertige Materialien verbaut werden und zudem der Standard für Küche, Türen, Fenster, Badezimmer und Heizung sehr hoch ist. Natürlich zeigt sich das dann auch im Preis. Billigere Häuser oder Wohnungen sind im Normalfall oft von keiner sehr hohen Qualität - Ausnahmen bestätigen die Regel...

Wenn Sie dauerhaft in Portugal wohnen wollen - also auch im Winter - sollten Sie eher auf sehr gute Qualität achten und dafür eher Abstriche in der Größe Ihres Wunschhauses in Kauf nehmen.

"Luxus"objekte

Beachten Sie bitte, dass das Wort "Luxus" bei portugiesischen Bauherren beinahe schon eine Standardbezeichnung ist. Was hier als Luxus gilt, ist in Deutschland, Österreich oder der Schweiz bei weitem nicht dasselbe. Einige Grundregeln allerdings gibt es dennoch.

Zu einer Luxusimmobilie gehört stets eine große, komplett mit allen Geräten ausgestattete Küche, eine Abstellkammer, ein großes Badezimmer mit Bidet (in großen Wohneinheiten sogar oft jeweils "Suiten", das heißt pro Schlafzimmer auch ein Badezimmer), ein abgetrennter extra Duschraum, Klimaanlage, Zentralheizung wenigstens in Wohn- und Schlafzimmern, Isolierglas in Fenstern und gegebenenfalls Türen, Jalousien, einen oder auch mehrere Kamine, im Küchen- und Badezimmerbereich Keramikfliesen, Satellitenanlage, automatische Aufzüge, Parkplätze im Keller beziehungsweise eine Doppelgarage, Telefonanschlüsse, unter Umständen ein Sicherheitsdienst sowie Hausmeisterservice, Alarmschalter und Wechsel Sprechanlage. Im Außenbereich kommt dazu oft noch ein Swimmingpool, der in Wohnanlagen gemeinschaftlich genutzt wird, sowie Sportanlagen  Fitnessstudio und Gartenanlagen.

Das alles ist natürlich eine Sache des Preises, es hängt ganz allein von Ihnen ab, was Sie ausgeben können und wollen.

Quelle für diese Informationen: justlanded.com. Vielen Dank für die freundliche Zusammenarbeit!

Leave comment

All fields have * are required

Captcha
Linkpartner:

Kalender

Letzten Monat November 2017 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30

Aktuell sind 254 Gäste und keine Mitglieder online