Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Rezept des Monats

Aus Goa, eine der ehemaligen Kolonien Portugals:
Caril de galinha 
(Scharfes Hähnchencurry)

Foto von Ilídio Lacerda

In der portugiesischen Küche kommen eine Anzahl von Currygerichten vor, die die Portugiesen aus ihren ehemaligen indischen Kolonien Goa, Damão und Diu nach Portugal gebracht haben. Öfters nimmt man Lulas (Tintenfisch), Garnelen (vorher geschält) oder nur Gemüse. Neuerdings wird es auch mit vorgekochten Schnecken zubereitet!

Zutaten

1 enthäutetes und zerteiltes Hähnchen
4 EL Olivenöl
1 feingehackte Zwiebel
Mehl zum Bestäuben
1 in Scheiben geschnittene Banane
1 Glas Kokosmilch
4 geschälte, gewürftelte Tomaten
½ TL geraspelter Ingwer
2 EL Currypulver 
Piri-Piri nach Wunsch
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer
250 g Basmati Reis

zum Rezept

Kultur

Vor 727 Jahren wurde die erste Universität in Portugal gegründet

Zwischen 1155 und 1165 waren die beiden wichtigen portugiesischen Klöster Mosteiros de Santa Cruz in Coimbra und Alcobaça bestens mit den Mutterhäusern in Avignon und Citeaux, vernetzt - und ihnen gehörten die größten Bibliotheken des Landes.

Die Notwendigkeit einer akademischen Ausbildung wurde immer dringlicher und so kam es, dass im Jahr 1288 alle Kirchengemeinden von Vila Viçosa bis Santarém gemeinsam beschlossen, in Lissabon eine Akademie zu gründen. Sowohl die Dozenten wie auch die notwendigen Bücher wurden von den Klöstern in Alcobaça wie Coimbra gestellt.

In zwei historischen Dokumenten wird die Gründung der Universität bestätigt. In einem ist die Zustimmung und Absegnung durch den Papst Nikolaus IV. festgehalten, das andere ist ein Rundschreiben mit der Überschrift “Scientiani Thesaurus Mirabilis” vom 1. März 1290, das der König Dom Dinis an alle seine Untertanen verschickt hat.

Am 9. August 1290 schließlich wurde die Universität in Lissabon "o Studium Generale" von Papst Nikolaus IV. eingeweiht, und es gab damals vier Fachrichtungen: Kunst, Medizin, kanonisches Recht und Jurisprudenz.

Comment (0) Hits: 167
Weiterlesen ...

Pinnwand

Papstbesuch zum 100. Jahrestag des Wunders von Fátima

2017 jährt sich zum hundertsten Mal das Wunder von Fátima. Nach dem französischen Lourdes ist Fátima der zweitgrößte Wallfahrtsort der katholischen Kirche. Papst Franziskus wird in diesem Jahr seine erste Auslandsreise an die portugiesische Stätte des berühmten "Sonnenwunders" machen. An zwei Tagen, dem 12. und 13. Mai, verweilt er in Fátima. 

 

Bereits drei Päpste haben Fátima besucht: Paul VI. pilgerte 1967 zur Grotte Cova da Iria.

Comment (0) Hits: 123
Weiterlesen ...

Lissabon: 400.000 Jahre alter Schädel gefunden

Einen unerwarteten und sensationellen Fund machten Archäologen in einer Höhle bei Aroeira/Lissabon: einen menschlichen Schädel, der - im Gegensatz zu manch anderen Funden - relativ genau datiert werden kann. Der Fund ist ca. 400.000 Jahre alt und stammt aus dem mittleren Pleistozän.


Die bisher ältesten Fossilien auf der iberischen Halbinsel kommen der Nähe von Burgos in Nordspanien (aus Atapuerca), Besonders interessant für die Forscher ist, dass es deutliche Hinweise drauf gibt, dass die Menschen dieser Zeit schon Feuer kannten und benutzten. In Aroreira wurden außerdem Tierreste und Steinwerkzeuge gefunden. Der 400.000 Jahre alte Schädel zählt in Europa zu den ältesten derartigen Fossilien, die jemals gefunden wurden.

Quelle: Zeit online

Comment (0) Hits: 86
Linkpartner:

Kalender

Letzten Monat März 2017 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 9 1 2 3 4 5
week 10 6 7 8 9 10 11 12
week 11 13 14 15 16 17 18 19
week 12 20 21 22 23 24 25 26
week 13 27 28 29 30 31

Events

27 Mär 2017
08:00AM - 03:00PM
Bauern/Zigeunermarkt - Espinho
28 Mär 2017
09:00AM - 06:00PM
Feira da Ladra - Lissabon
30 Mär 2017
09:00AM - 03:00PM
Bauern/Zigeunermarkt - Carcavelos
01 Apr 2017
Covo
01 Apr 2017
Cristelo

Aktuell sind 192 Gäste und keine Mitglieder online